Die neuen Gemeindebriefe Juni bis August können von den Verteilern wie folgt abgeholt werden:
ASH: 23.5. 8-12 Uhr, 26.5. 8-12 u. 16.30-17.30 Uhr,
27.5./28.5. 8-12 u. 16-18 Uhr, 30.5. 10-12 Uhr.
Die Briefe liegen diesmal im Eingangsbereich aus!
Marienstift: Montag bis Freitag (bitte klingeln!)
 
Aktuelle Corona-Info: Hygieneregeln für die Gottesdienste finden sie hier.
Wegen der Corona-Pandemie ist weiterhin mit Einschränkungen oder Ausfall von Gruppen, Kreisen und Chorproben zu rechnen. Bitte erkundigen Sie sich ggf. bei den Leitern, ob Angebote tatsächlich stattfinden.
Alle weiteren Infos zur Corona-Zeit finden Sie auf den Sonderseiten!

 

Kirchenwahl 2020: Das Ergebnis

In das Presbyterium gewählt (in alphabetischer Reihenfolge): Andreas Baum, Beate Christoph, Isolde Hille-Kügler, Christine Kahl, Kira Lepsien. Emad Mottaghi, Faezeh Mozzafari-Nahavandi, Nadine Nestler-Lade, Dr. Holle Schiefer und Stefanie Tielke.
Wahlbeteiligung: 11 Prozent!

Wir danken allen, die sich beteiligt haben.

Amtseinführung der Presbyter/innen: Sonntag, 22. März, 10 Uhr, St. Marienkirche

Zehn Frauen und Männer gewählt – Wahlbeteiligung bei 11 Prozent

Die Kirchenwahl im Gemeindebezirk St. Marienkirche/Albert-Schweitzer-Haus ist entschieden: Am Sonntag, 1. März, bestimmten die Gemeindemitglieder zehn Männer und Frauen als Mitglieder des Presbyteriums für die kommenden vier Jahre.

Als eine von wenigen Gemeinden in der Evangelischen Kirche von Westfalen hatte der Bezirk eine flächendeckende Briefwahl ausgerichtet: Elf Prozent der Mitglieder machten von ihrem Wahlrecht Gebrauch – damit war die Beteiligung fast doppelt so hoch wie 2016 in der westfälischen Landeskirche (damals 5,8 Prozent). „Das Experiment Briefwahl hat sich gelohnt“, sagt Pfarrer Frieder Küppers, „die Kirchenwahl war endlich wieder Gesprächsthema in der Gemeinde“.

Die gewählten Presbyterinnen und Presbyter sind in alphabetischer Reihenfolge: Andreas Baum, Beate Christoph, Isolde Hille-Kügler, Christine Kahl, Kira Lepsien. Emad Mottaghi, Faezeh Mozzafari-Nahavandi, Nadine Nestler-Lade, Dr. Holle Schiefer und Stefanie Tielke. Sie werden am Sonntag, 22. März, um 10 Uhr in einem festlichen Gottesdienst in der St. Marienkirche in ihre Ämter eingeführt.

Um das Interesse an der Kirchenwahl zu steigern, hatte sich der Gemeindebezirk für eine flächendeckende Briefwahl entschieden. Ehrenamtliche Helfer hatten mit Unterstützung des Gemeindebüros die Wahlunterlagen zusammengestellt und in der Innen- und Nordstadt an die rund 4.900 Wahlberechtigten verteilt – das waren alle Gemeindemitglieder ab 14 Jahren.