Kulturabend im ASH am 24. Mai, 19.00 Uhr
Andreas Schnieder und Pfr. Jens Burgschweiger berichten über ihr Buch "Mensch, was denkst du?", in dem sich beide aus philosophischer und theologischer Perspektive über den Glauben austauschen.

Nächster Frühstückstreff im ASH:
Samstag, 25. Mai, 9.30 Uhr!

Bitte anmelden (mit Personenzahl) bis 22. Mai:
fruehstueck.ash@marien-minden.de
oder 0571/8290816 (Gemeindebüro)

Der Gemeindebrief für Juni bis August ist online. Die gedruckten Hefte können ab 26. Mai zur Verteilung abgeholt werden.

Veranstaltungen

Marienkirche

Oratorium

„Maria – eine wie keine“

Maria kommt nach Minden

Vorverkauf für das Pilgeroratorium „Maria - eine wie keine“ gestartet

Auf zum Endspurt für ein besonderes kulturelles Erlebnis: Das wandernde Pilgeroratorium „Maria - eine wie keine“ erreicht zu Fronleichnam den Mühlenkreis und findet am 1. Juni seinen krönenden Abschluss in der Marienkirche. Karten für das musikalische Großereignis sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich.

Wenn sich am 1. Juni die Türen in St. Marien öffnen und die Besucher ab 17 Uhr in die nördlichste und mit älteste Marienkirche Westfalens hineinströmen, liegen hinter den Machern des Oratoriums bereits eine lange Vorbereitungszeit und ein wortwörtlich langer Weg. Denn die Idee eines Pilgeroratoriums wird bei „Maria - eine wie keine“ ernst genommen: Seit zwei Wochen sind die Akteure bereits auf den Beinen. 180 Kilometer haben sie hinter sich, vom Sauerland bis zur Porta und hinauf nach St. Marien. In vielen einzelnen Etappen geht die Wanderung quer durch Westfalen. Auf dem Weg können sich Menschen ihnen anschließen und mitpilgern. Immer wieder wird in verschiedenen Marienkirchen das Oratorium aufgeführt, entweder als kleineres Werkstattkonzert oder als ganz große Bühnenshow. In Minden, der ehemaligen Wirkstätte von Manuel Schilling, kreativer Kopfes hinter der Idee und jetzt Superintendent im Kirchenkreis Soest-Arnsberg, soll „Maria - eine wie keine“ das Ziel erreichen und noch einmal musikalisch auftrumpfen.

Doch nicht nur die Mitwandernden haben einen langen Weg hinter sich. Seit Monaten haben die vielen Akteure sich vorbereitet, Ideen gesponnen, geplant und geprobt. Kreiskantor Nils Fricke hat mit dem Chor der Kantorei der Christuskirche und mit den jungen Sängerinnen und Sängern der Chorschule ein Oratorium einstudiert, das ganz neu und anders daherkommt: Nicht nur hat Komponist Dmitri Grigoriev noch in der Probenzeit weiter an seinem Stück gearbeitet und gefeilt; auch in Stil und Konzept ist es ganz aktuell. Von Rap bis Gregorianik ist alles dabei, begleitet von den Darstellungen auf der Bühne und Videoeinspielungen im Hintergrund. Zum Projektorchester und den Darstellern der szenischen Teile gesellen sich die heimlichen Stars der heimischen Chormusikszene: Die Tookulinis und Crescendos der Chorschule der Christuskirche und die Sängerinnen und Sänger der Kantorei lassen mit ihren westfälischen Mitstreitern die Geschichte der Maria lebendig werden.

Das Oratorium „Maria - eine wie keine“ beginnt am 1. Juni um 18 Uhr (Einlass ab 17 Uhr). Tickets sind ab sofort im Vorverkauf (20€, ermäßigt 16€, Plätze mit eingeschränkter Sicht 12€) bei Express Ticketservice und online (https://mt.leoticket.de/sp/f02ac45a-2b1e-4944-9e8d-57de8af0dd14) erhältlich.

 

——-

 

„Maria - eine wie keine“ lädt dazu ein, mitzumachen und Teil des Pilgeroratoriums zu werden. Pilger- und Kirchenmusikfans können die Akteure des Oratoriums auf der letzten Wegstrecke von Bad Oeynhausen nach Minden begleiten. Die Wanderung geht am 31.5. ab 9.30 Uhr am Bahnhof Bad Oeynhausen los und erreicht Minden am späten Nachmittag. Trotz der einfachen Wegstrecke auf mehrheitlich befestigten Wegen ist Ausdauer und eine gute Kondition nötig. Anfahrt und Verpflegung sind selbst zu organisieren. Anmeldungen bei Kevin Potter unter Tel. 05731 / 1805 40.