Weltgebetstag: keine Präsenzgottesdienste, stattdessen:
5. März: 19.00 Uhr Weltgebetstagsgottesdienst auf Bibel TV
7. März: ab 9.45 Uhr Online-Gottesdienst aus der Christuskirche,
Frauen vom Albert-Schweitzer-Haus wirken mit.
 
 
Den neuen Gemeindebrief finden sie hier.

 

  • Wiederbeginn der Präsenzgottesdienste, sofern die Wocheninzidenz im Kreis stabil (7 Tage) unter 50 bleibt, Auf die Presse achten-
  • Online-Gottesdienst zur Einführung von Pfr. Armin Backer auf dieser Homepage
  • Bis Anfang März weiterhin Video-Botschaften zu den Sonntagen und kurze Passionsandachten unter ["Kirche Digital"]
  • Alle Gruppen und Kreise sowie die Chorproben sind weiterhin abgesagt. Unterricht findet per Zoom statt.

 

Aktuell

Gottesdienste

Stand: 17. Februar 2021

Sofern die Wocheninzidenz im Kreis Minden-Lübbecke stabil unter 50 bleibt, finden ab 7. März (Marienkirche) und 14. März (Albert-Schweitzer-Haus) wieder Präsenzgottesdienste statt. Es gelten die bekannten Hygiene-Schutzkonzepte (siehe unten) sowie die Regeln der Rückverfolgbarkeit.

Zusätzliche Bestimmung: Während des gesamten Gottesdienstes sind medizinische Masken (OP-Masken oder FFP-2-Masken) zu tragen.

Bis Anfang März gibt es zu den Sonntagen weiterhin Video-Botschaften sowie kurze Passionsandachten auf www.marien-minden.de.

Die Gottesdienste finden bis auf Weiteres nach einem Hygiene-Schutzkonzept statt. Hier die wichtigsten Regeln:

  • Der Abstand zwischen zwei Personen beträgt zwischen 1,5 und 2 Meter in jede Richtung. Wer zu einem Haushalt gehört, darf näher zusammenrücken.
  • Die Zahl der Plätze ist reduziert, in der Marienkirche auf maximal 110 Personen, im Albert-Schweitzer-Haus auf maximal 36 Teilnehmende.
  • Eine Rückverfolgbarkeit anhand eines Sitzplanes ist zwingend erforderlich. Zu diesem Zweck sind die verfügbaren Plätze in der Marienkirche und im ASH nummeriert. Jeder Besucher erhält einen „Meldezettel“, auf dem er Name, Adresse, Telefonnummer und Sitzplatz einträgt. Der Zettel ist nach dem Gottesdienst wieder abzugeben.
  • Bei besonderen Gottesdiensten kann es ein elektronisches Anmeldeverfahren geben. Darüber wird jeweils gesondert informiert.
  • Besucherinnen und Besucher desinfizieren sich vor Beginn die Hände. Desinfektionsmittel steht bereit.
  • Mund-Nasen-Schutz ist während des gesamten Gottesdienstes zu tragen, auch am Platz. Zu verwenden sind dabei medizinische Masken (OP- oder FFP2-Maske)
  • Auf Berührungen wie Händedruck zur Begrüßung oder Friedensgruß wird verzichtet.
  • Kollekte erfolgt nur am Ausgang.
  • Gemeinsames Singen bringt besondere Infektionsrisiken mit sich. Der Gemeindegesang unterbleibt daher.
  • Das Abendmahl wird bis auf Weiteres mit Brot und Weintrauben gefeiert. Der Turnus der Abendmahlfeiern (1. Sonntag im Monat und an großen kirchlichen Festen) wird beibehalten.

 

Weitere Hinweise in Sachen Corona: