Die neuen Gemeindebriefe Juni bis August können von den Verteilern wie folgt abgeholt werden:
ASH: 23.5. 8-12 Uhr, 26.5. 8-12 u. 16.30-17.30 Uhr,
27.5./28.5. 8-12 u. 16-18 Uhr, 30.5. 10-12 Uhr.
Die Briefe liegen diesmal im Eingangsbereich aus!
Marienstift: Montag bis Freitag (bitte klingeln!)
 
Aktuelle Corona-Info: Hygieneregeln für die Gottesdienste finden sie hier.
Wegen der Corona-Pandemie ist weiterhin mit Einschränkungen oder Ausfall von Gruppen, Kreisen und Chorproben zu rechnen. Bitte erkundigen Sie sich ggf. bei den Leitern, ob Angebote tatsächlich stattfinden.
Alle weiteren Infos zur Corona-Zeit finden Sie auf den Sonderseiten!

 

Aktuell

Wort an die Gemeinde

Update zum 7. Mai

Gottesdienste beginnen wieder am 10. Mai.

Hier die wichtigsten Regeln des Hygieneschutzkonzeptes:

ºDer Abstand zwischen zwei Personen beträgt zwischen
1,5 und 2 Meter in jede Richtung. Wer zu einem
Haushalt gehört, darf näher zusammenrücken.
• Die Zahl der Plätze ist reduziert, in der Marienkirche
auf maximal 110 Personen, im Albert-Schweitzer-Haus
auf maximal 30 Teilnehmende.
• Besucherinnen und Besucher desinfizieren sich vor
Beginn die Hände. Desinfektionsmittel steht bereit.
• Um mögliche Infektionsketten nachvollziehen zu
können, tragen sich die Teilnehmenden in eine Liste ein.
• Mund-Nasen-Schutz ist wichtig. Wer seinen vergisst,
bekommt am Eingang Ersatz.
• Auf Berührungen wie Händedruck zur Begrüßung
oder Friedensgruß wird verzichtet.
• Kollekte erfolgt nur am Ausgang.
• Gemeinsames Singen bringt besondere Infektionsrisiken
mit sich und unterbleibt deshalb.
• Das Abendmahl wird vorerst nicht gefeiert.


Gruppen, Kreise, Proben, Unterricht etc. bleiben bis zum 31. Mai ausgesetzt. Danach wird unter Berücksichtigung der dann gegebenen Rechtslage für jeden Bereich mit den Leitern entschieden, ob Treffen wieder möglich werden.

Neue Corona-Regelungen: Brief an die Gemeinde

Liebe Gemeindemitglieder zwischen Marienkirche und Albert-Schweitzer-Haus!

Die Kontaktsperre gegen die Verbreitung des Corona-Virus hat gewirkt. Die Anzahl der Neuerkrankungen geht zurück, die Lage in den Krankenhäusern, besonders auf den Intensivstationen, scheint stabil. Dennoch sei die erfreuliche Entwicklung der letzten zwei Wochen kein Grund zur Entwarnung, gaben Vertreter*innen der Politik aus Bund und Land am vergangenen Mittwoch bei einer Pressekonferenz zu verstehen. Eine Entspannung in kleinen Schritten ist es, was die Politik Deutschland gerade verschrieben hat, um in der Corona-Krise wieder zu einer Form von Alltag zurückzukehren.

Zum ersten Mal werden Maßnahmen gelockert, die seit Mitte März die Schließung zahlreicher Einrichtungen u.a. auch unserer Kirchen zur Folge hatten.

Bestimmte Läden sind unter Einschränkungen wieder geöffnet. Gottesdienste in Kirchen sind aber nach wie vor – bis auf Weiteres - verboten.

Daher werden auch die Gottesdienste am 19 April, 8.00 Uhr und 10.00 Uhr, 25. April, 18.00 Uhr (alle Marienkirche), und am 26. April um 10.00 Uhr (Albert-Schweitzer-Haus) nicht stattfinden.

Auch die Kreise und Gruppen unserer Gemeinde, die Chorproben, Bibelgespräche und der Konfirmandenunterricht können bis auf Weiteres nicht stattfinden 

Folgende Angebote gelten weiter:

- Die Marienkirche ist auch in Zukunft täglich geöffnet für Gebete, zum Anzünden von Kerzen, zum Aufschreiben von Fürbitten.

- Auf der Homepage werden weiterhin Andachten im Video- und Audioformat veröffentlicht.

- Zu den üblichen Gottesdienstzeiten können Interessierte bei Wahrung der Hygienevorschriften einzeln die Marien-Kirche betreten und mit den Anwesenden singen, beten und ggf. Gespräche führen.

- Die Pfarrer stehen werktäglich von 9 bis 10 Uhr für seelsorgerliche Gespräche am Telefon zur Verfügung.

- Die „Aktion Einkaufshilfe“ für ältere Menschen und Personen aus anderen Risikogruppen wird fortgesetzt. Bitte bei Bedarf im Gemeindebüro, Tel.: 0571-8290816, melden.

Wir hoffen auf eine Verbesserung der Lage und damit auf eine baldige Lockerung der Verbote. Oberstes Ziel sollte jedoch Ihre und Eure Gesundheit sein.

 

Gruß aus der Gemeinde,

 

                 

          Frieder Küppers                Dr. Manuel Schilling                    Andrés López

Aktuelle Regelungen

  • Aufgrund der Corona-Krise dürfen laut staatlicher Anordnung bis mindestens zum 19. April 2020 keine Gottesdienste mehr stattfinden.
  • Alle Konzerte sind zunächst bis zum 30. April 2020 abgesagt.
  • Ebenso finden mindestens bis zum 19. April 2020 keine Gruppen, Kreise, Konfirmandenunterricht oder Chorproben statt. Auch die Kinderbibeltage in der Karwoche sind abgesagt.
  • Die Konfirmationen sind verschoben. Neue Termine in der Marienkirche sind der 12. September, in Planung 15 Uhr (Nordstadt) und der 13. September, 10 Uhr (Innenstadt).
  • Das Gemeindebüro bleibt telefonisch erreichbar: 0571 / 8290816Kein Besucherverkehr!
  • Für seelsorgerliche Gespräche stehen die Pfarrer Küppers, Dr. Schilling und Lopez an den Werktagen verlässlich von 9 bis 10 Uhr telefonisch zu Verfügung, ebenso unsere Prädikantin Dr. Schiefer. Angehörige von Verstorbenen können sich weiterhin jederzeit telefonisch an die Pfarrer wenden.

Weitere Hinweise in Sachen Corona: