Nach einem Beschluss des Bezirkes finden im Mai und Juni pro Monat jeweils zwei Freiluftgottesdienste am Weinberg und einer auf der Wiese am ASH statt, zusätzlich Himmelfahrt am Weinberg und Pfingstsonntag auf dem Gelände der "Rappelkiste" am ASH. Den Gottesdienstplan bis Ende Juni finden Sie hier. Für die Freiluftgottesdienste gelten aufgrund der Pandemie besondere Kriterien.

Ausstellung zu den Menschenrechten bis zum 31.5. in St. Marien. Besuch nur nach Anmeldung unter gemeindebuero@marien-minden.de oder 0571-8290816!.

 

Weitere Informationen:

  • An Sonntagen ohne Freiluftgottesdienst gibt es weiterhin Video-Botschaften auf "Kirche Digital".
  • Gruppen und Kreise fallen bis auf weiteres aus. Unterricht erfolgt als Zoom-Konferenz.
  • Konfirmationen auf den 22. August (Innenstadt) und 29. August (Nordstadt) verschoben!

Beerdigung

Foto: Lehmann

Der Gottesdienst zur Bestattung soll die Hoffnung auf die Auferstehung der Toten zum Ausdruck bringen. Christen glauben, dass der Tod zwar von den Lebenden trennt, aber die Verbindung mit Gott nicht abreißt. Wir bleiben in Gottes Hand und die Toten verlieren sich nicht im Nichts. Der christliche Glaube hat Konsequenzen für den Umgang mit Leben, Sterben und Tod. So gehört das Bedenken des Sterbenmüssens (Psalm 90,12) zur christlichen Lebenseinstellung ebenso wie die Hoffnung über den Tod hinaus.

Von Anfang an hat die christliche Gemeinde ihre verstorbenen Glieder zur letzten irdischen Ruhe geleitet und sich derjenigen angenommen, die den Tod eines Angehörigen oder eines nahe stehenden Menschen betrauern. In der kirchlichen Bestattung kommt zum Ausdruck, dass der auferstandene Christus „dem Tode die Macht genommen hat“ (2. Timotheus 1,10).

(aus: Glaubens-ABC auf www.ekd.de)

Wir sind gern bereit, die Angehörigen von Verstorbenen zu begleiten, mit ihnen gemeinsam die Trauerfeier zu planen und zu halten und nach Wegen für ein Leben mit diesem Verlust zu suchen.

Angehörige von Verstorbenen unseres Bezirkes, die in der Nordstadt (Bereich Albert-Schweitzer-Haus) wohnen, nehmen bitte zu Pfarrer Armin Backer (0571.94190776) Kontakt auf.

Für Angehörige, die in der Innenstadt (Bereich Marienkirche) wohnen, ist Pfarrer Frieder Küppers der Ansprechpartner (Tel. 0571/2 32 78).