Nach einem Beschluss des Bezirkes finden im Mai und Juni pro Monat jeweils zwei Freiluftgottesdienste am Weinberg und einer auf der Wiese am ASH statt, zusätzlich Himmelfahrt am Weinberg und Pfingstsonntag auf dem Gelände der "Rappelkiste" am ASH. Den Gottesdienstplan bis Ende Juni finden Sie hier. Für die Freiluftgottesdienste gelten aufgrund der Pandemie besondere Kriterien.

Ausstellung zu den Menschenrechten bis zum 31.5. in St. Marien. Besuch nur nach Anmeldung unter gemeindebuero@marien-minden.de oder 0571-8290816!.

 

Weitere Informationen:

  • An Sonntagen ohne Freiluftgottesdienst gibt es weiterhin Video-Botschaften auf "Kirche Digital".
  • Gruppen und Kreise fallen bis auf weiteres aus. Unterricht erfolgt als Zoom-Konferenz.
  • Konfirmationen auf den 22. August (Innenstadt) und 29. August (Nordstadt) verschoben!

Konfirmation

Was bedeutet die Konfirmation?

Foto: Prieß

Die Konfirmation ist eine feierliche Segenshandlung in der Regel für Jugendliche im Alter von 14 bis 15 Jahren, also an der Schwelle zum Erwachsenwerden.

Die evangelische Kirche übernimmt mit der Taufe von Säuglingen und kleinen Kindern die Verantwortung dafür, dass diese später als Heranwachsende über ihren Glauben Auskunft geben können. Damit sich Jugendliche zum christlichen Glauben bekennen können, muss er ihnen zuvor nahe gebracht worden sein. Die Konfirmation (lateinisch: confirmatio = Bekräftigung, Stärkung) versetzt Menschen in die Lage, mit eigenen Worten ihren Glauben zu formulieren.

Der Konfirmation geht ein etwa anderthalbjähriger Konfirmandenunterricht voraus. Darin machen sich die Jugendlichen zum einen mit den Grundlagen des christlichen Glaubens vertraut und lernen außerdem das vielfältige Leben in der Kirchengemeinde kennen. Den Abschluss dieser Zeit bildet ein festlicher Konfirmationsgottesdienst. Am Tag zuvor empfangen die Konfirmanden gemeinsam das Abendmahl.

Die Konfirmation stellt in erster Linie eine Segenshandlung dar. Zugleich erhalten die jungen Leute auch kirchliche Rechte: Sie sind zur Teilnahme am Abendmahl zugelassen und können das Patenamt übernehmen. Zugleich ist die Konfirmation Voraussetzung für das aktive und passive Wahlrecht in der Kirche sowie die Möglichkeit, Ämter in der Kirche zu übernehmen.

Zur Bestätigung der Konfirmation erhält der Konfirmand/die Konfirmandin eine Urkunde. Diese Urkunde enthält den Namen, das Datum der Konfirmation und den Konfirmationsspruch. In der evangelischen Tradition hat der Konfirmationsspruch eine große Bedeutung. Es ist ein Bibelvers, der die jungen Menschen durch ihr ganzes Leben begleiten soll.

T.K. (mit Material aus relilex.de)

Konfirmandenunterricht im Marienstift (Innenstadt)

bei Pfarrer Frieder Küppers,
dienstags von 14.30 Uhr bis 16.00 Uhr
und 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr.

Konfirmandenunterricht am Albert-Schweitzer-Haus (Nordstadt)

bei Pfarrer Hendrik Rethemeier
dienstags 14tägig von 15.00 Uhr bis 17.15 Uhr

Konfirmationstermine 2021

Für die Konfirmanden der Nordstadt:
Sonntag, den 29. August 2021 (VERLEGT)
10.00 Uhr, St. Marienkirche
 
Für die Konfirmanden der Innenstadt:
Sonntag, den 22. August 2021 (VERLEGT)
10.00 Uhr, St. Marienkirche